In Lichtgeschwinigkeit

Unsere Technik

HFC-Netz der TKB
Unsere Netzebene 3 versorgt Cluster zwischen 100 und 500 WE. Die Entfernungen betragen bis zu 10Km. Dies macht den Einsatz von Lichtwellenleitern erforderlich. An unterschiedlichen Schnittstellen werden die Lichtinformationen wieder in elektrische Signale gewandelt.

Die Gebäudeverkabelung muss nicht nur den aktuell gültigen Vorschriften entsprechen, sondern auch in der Lage sein alle Signalparameter in bestmöglicher Qualität zu übertragen. Die Installationsart des Kabel- und Dosennetzes (Baumstruktur oder Vollstern) ist von den baulichen Gegebenheiten abhängig. In beiden Fällen muss rückwegtaugliches und zertifiziertes Material zum Einsatz kommen.

Unabhängig von der Netzstruktur im Gebäude wird in jeder Wohnung eine Multimediadose als Wohnungsübergabepunkt montiert. Ab hier kann jeder Anwohner seine spezielle Wohnungsverkabelung (TV/Telefon/Internet) betreiben. Für zusätzliche Kabelfernsehanschlüsse ist ggf. ein Wohnungsverstärker erforderlich. Die Grundausstattung für den Internet und Telefon – Zugang (Modem + Telefon – Verteiler) erhalten Sie nach Vertragsabschluß von uns. Spezielle Anforderungen wie WLAN weitere Telefonnebenstellen etc. sind durch zusätzliches Equipment möglich. (z.B. Fritz Box)